Fotos von der Schlagernacht des Jahres 2014 in der Lanxess Arena

Schlagernacht des Jahres live in der Lanxess Arena Koeln

Jedes Jahr hat seinen musikalischen Tiefpunkt. Jetzt will ich hier das Jahr nicht vor dem Dezember loben, aber wenn man meinen persönlichen Musikgeschmack zum Maßstab nimmt, dann war die Schlagernacht des Jahres schon maximal weit von dem entfernt was ich mir freiwillig anschauen würde.

Mit am Start waren an diesem Abend: Andreas Gabalier, Nicole, Jürgen Drews, Fantasy, Beatrice Egli, Matthias Reim und noch ein paar andere Schlagergrößen und -größchen.

In eine Einzelkritik bezüglich Performance und vor allem Glaubwürdigkeit will ich hier nicht gehen. Positiv kann man vermerken, dass die genannten Damen und Herren durchaus verstanden dem Publikum einen schönen Abend zu bescheren.

Fotografiert wurde jeweils der erste Song eines jeden Künstlers. Danach war warten neben der Bühne angesagt. Und da sich die Show insgesamt über sechs Stunden dahinzog wurde der Abend für uns Fotografen ungewöhnlich lang. Immerhin könnte ich in den Pausen zwischen den Fotoeinsätzen die meisten Bilder sortieren, so dass ich nur mit der nötigsten Auswahl nach Hause fuhr.

Fotos von Ed Sheeran in der Kulturkirche Köln

Ed Sheeran live in der Kulturkirche Koeln

Gerade scheint die Zeit der exklusiven Clubkonzerte zu sein. Nachdem Jan Delay seine neue Platte vor wenigen hundert Zuschauern im Stadtgarten präsentierte, spielte Ende April Ed Sheeran in der Kulturkirche Köln. Anlass war ein Radiokonzert von 1Live. Die Karten gab es nur im Radio zu gewinnen. Außerdem war die Kulturkirche an diesem Abend bestuhlt, was zusätzlich für eine heimelige Atmosphäre sorgte. Im Gegensatz zum Auftritt von Jan Delay war das Medieninteresse bei Ed Sheeran erstaunlich gering. Um genau zu sein war außer mir nur der Haus- und Hoffotograf von 1Live anwesend. Schon irgendwie seltsam. Ob das nur daran lag, dass das Konzert von 1Live veranstaltet wurde. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es bei einem normalen Konzert von Ed Sheeran so wenig Berichterstattung gegeben hätte. weiterlesen

Fotos von Jan Delay im Stadtgarten Köln

Jan Delay live im Stadtgarten Koeln

Jan Delay macht jetzt auf Rock und die Geister scheiden sich dran. Und da er sich angeblich selbst gar nicht so sicher ist wie das ankommt, tourt er zunächst durch kleine Clubs. Im Sommer und Herbst soll es dann in große Hallen und Stadien gehen.

Ich war vergangene Woche dabei, als Jan Delay sein neues Programm im kölner Stadtgarten ausprobierte. Stadtgarten, dass heißt eng, stickig und ganz nah dran an der Band. Kein Graben. Leider gab’s für mich ein paar Missverständnisse weil ich aus unerklärlichen Gründen nicht auf der Gästeliste stand. Bis das geklärt war spielte Jan Delay schon den ersten Song und so blieb mir nichts anderes übrig als von ganz hinten zu fotografieren. weiterlesen

Fotos von Neneh Cherry live im Stadtgarten

Neneh-Cherry-live-in-Koeln

Neneh Cherry hat in ihrem Leben nur vier Alben veröffentlicht. Von 1996 bis 2004 war Sendepause und jetzt ist sie mit Blank Project zurück.

Ich war bei ihrem Gastspiel im kölner Stadtgarten dabei und habe Fotos geschossen. Die Show war ruhig, aber nicht weniger eindrucksvoll als Konzerte deutlich lärmigerer Zeitgenossen. Die Frau hat einfach ein wahnsinns Bühnenpräsenz. weiterlesen

Fotos von Woodkid in der Live Music Hall

Woodkid live in der Live Music Hall in Koeln

Fotos von der aktuellen Golden Age Tour von Woodkid funktionieren eigentlich nur in schwarz-weiß. Die Show selbst ist praktisch komplett farblos. Weißes Licht aus sich bewegenden Scheinwerfern, die wie Suchscheinwerfer die Halle absuchen und die für Woodkid so typischen Videos als Projektion im Hintergrund.

Nur beim allerletzten Song dreht das Licht plötzlich von weiß auf komplett rot. Aber da war ich schon lange ohne Kamera im Publikum. weiterlesen

Fotos von Emeli Sande im E-Werk

Emeli Sande live im E-Werk Koeln

Emeli Sandé im E-Werk zu fotografieren war pures Vergnügen. Im Vorfeld gab es exakt Infos vom Veranstalter wann Frau Sandé auf die Bühne gehen würde. So fand ich ich kaum eine Viertelstunde vor der angesagten Stage Time im E-Werk ein. Die Vorband hatte sich in dem Moment schon erledigt. Ja, oft nehme ich die Vorband auch mit und ich finde dass das durchaus begründet ist. Aber manchmal geht’s einfach nicht. Man hat ja außerhalb des Grabens auch noch ein Leben. Da hilft es einfach, wenn der Veranstalter weiß wann die Bands planen auf die Bühne zu gehen und, wenn sie es auch im Vorfeld preisgeben.

Während der drei Songs die fotografiert werden durfte gab es dann auch wenig Grund sich über Emeli Sandé zu beschweren. Das Licht war gut. Es gab sogar helle, weiße Verfolger die Emelie Sandé vom hinteren Ende der Halle aus anstrahlten. Im zweiten Song wurde es rot, aber das war völlig in Ordnung. weiterlesen