Fotos von 1000 Robota im Gebäude 9

2011-01-20-1000-robota-429 Auf 1000 Robota bin ich aufmerksam geworden als ich im Netz auf die TV-Sendung Konspirative Küchenkonzerte gestoßen bin. Kurz darauf folgten Besprechungen in verschiedenen Feuilletons, mal in Form von Lobhudeleien hal als Verriss. Naja, um ehrlich zu sein hat mich das was ich im Netz von ihnen gesehen hab nicht begeistert. Aber die Medienpräsenz hat mich dann doch neugierig gemacht. Also hab ich mich akkreditieren lassen und mir die Jungs einmal selbst angesehen. Das war im Nachhinein nicht der größte Fehler meines lebens, ich bin aber auch heute  noch kein großer Fan von 1000 Robota.

Vor dem Konzert juckte es mich gehörig in den Fingern, denn nach der Weihnachts-/ Winterpause war die Lust wieder zu fotografieren groß. Und was das angeht waren 1000 Robota keine schlechte Wahl. Im Gebude 9, sonst eher mit einfacher Beleuchtung ausgestattet, wurde verhältnismäßig viel aufgefahren. Es waren echt wenig Leute da was für Bewegungsfreiheit sorgte. Eine Herausforderung war, dass 1000 Robota sehr viel Nebel einsetzten. Teilweise war von den Musikern kaum noch etwas zu sehen. Also konzentrierte ich mich zunächst auf die Phasen in denen sich der Nebel verzogen hatte und versuchte später noch einen guten Schuss von einem der drei im Nebel zu bekommen. Gar nicht einfach wenn regelmäßig helle weiße Scheinwerfer aufblitzen, die Bühne sonst aber eher Dunkel ist. Zwischen sehr vielen völlig überbelichteten Bilder und einigen zu dunklen fanden sich nur wenige gute Nebelfotos.

Über den Autor

Wolfgang Heisel fotografiert seit mehr als fünf Jahren Bands, Konzerte und andere Live-Veranstaltungen. Seine Wahlheimat ist Köln, wo vor allem bei akustischer und rockiger Musik unterwegs ist.

0 Kommetare

Hinterlasse eine Antwort