Fotos von The Subways im E-Werk

Endlich mal wieder richtig Action auf der Bühne. Noch beim Rheinkultur-Festival hatte ich mich geärgert, dass ich statt The Subways zu fotografieren bei Dick Brave and the Backbeats war. Aber Schwamm drüber, den vergangene Woche spielten The Subways im E-Werk in Köln und hatten ihr neues Album im Gepäck.

Musikalisch ist die Ex-Schülerband zwar schon auf meiner Wellenlinie, aber trotzdem habe ich mit The Subways das gleiche Problem wie mit all den Indie-Alternative-Sonstwas-Rockern, die grade so auf den Bühnen der Welt stehen. Für mich hört sich das alles irgendwie gleich an.
Womit The Subways allerdings punkten: Ihre Show. Irgendwie komisch, denn so viel geht auf der Bühne gar nicht. Aber Billy und Charlotte rennen wie von der Tarantel gestochen von links nach rechts über die Bühne und versprühen dabei einfach eine Energie der man sich kaum entziehen kann.

Zum Fotografieren habe ich bei The Subways bis auf sehr wenige Fotos nur das 70-200er benutzt. Dank eines ca. 2 Meter breiten Podest auf der Rockpalast mit drei Kameras hin und her fuhr um das Konzert mitzuschneiden war der Abstand zur Bühne beträchtlich. Und solche Kameras haben ja auch die unangenehme Eigenschaft immer im falschen Moment direkt vor einem zu stehen.

Über den Autor

Wolfgang Heisel fotografiert seit mehr als fünf Jahren Bands, Konzerte und andere Live-Veranstaltungen. Seine Wahlheimat ist Köln, wo vor allem bei akustischer und rockiger Musik unterwegs ist.