Fotos von Wolfmother im E-Werk

Wolfmother im E-Werk, das heißt Rockmusik vom Feinsten. Zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug. Dazu für kernige Typen mit langen Matten und steilen Schnauzern. Wolfmother haben erfolgreich die siebziger Jahre eingefroren und sind nur zu gerne bereit sie auf der Bühne wieder aufzutauen. Ich finds super.

Was das Lichtsetup angeht war der Abend, wie ihr unten sehen könnt sehr rotlastig, aber wie gewohnt hat man damit im E-Werk keine wirklichen Probleme. Schwieriger war es da schon die Performance der Australier einzufangen. Als sich Bassist Ian Peres in bester Rock’n’Roll-Manier auf den Boden warf und dort auf dem Rücken liegend spielte, wurde das leider von den Monitorboxen verdeckt. Schade. Als schmaler Ausschnitt hat es das Foto aber immerhin in den Titel meiner Facebook-Seite geschafft. Den Rest des Konzertes gibt es hier.

Über den Autor

Wolfgang Heisel fotografiert seit mehr als fünf Jahren Bands, Konzerte und andere Live-Veranstaltungen. Seine Wahlheimat ist Köln, wo vor allem bei akustischer und rockiger Musik unterwegs ist.

0 Kommetare

Hinterlasse eine Antwort