Unheilig in der Arena Trier

2010-12-18-unheilig-172

Unheilig ist einer der ganz großen Namen in den Charts 2010. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich die Band rund um Frontmann Der Graf am Jahresende fotografieren durfte. Wie schon bei den Fantastischen Vier habe ich das Konzert in der trierer Arena fotografiert. Das Setting war allerdings ein ganz anderes. Die Bühne stand “klassisch” an einem Ende der Halle und es durfte aus dem Bühnengraben heraus fotografiert werden.

Die Show von Unheilig lohnt sich. Fotografisch spannend ist sie ebenfalls. Dank zweier Verfolger, also Scheinwerfern, die vom Hallenrand aus immer den Sänger verfolgen, war das Konzert sehr hell. Den Graf mit der Kamera zu verfolgen war allerdings gar nicht so einfach. Er befindet sich eigentlich permanent im Dauerlauf von einem Ende der Bühne zum anderen. Schön sind die Momente in denen er auf dem Laufsteg, von der Bühne Richtung Publikum direkt auf die Fotografen zukommt. Das sind Momente die zum fotografischen Pflichtprogramm gehören, denn Fotos des gehenden Grafen haben eine sehr schöne Dynamik. Kein Wunder also, dass sich die meisten Fotografen am Ende des Laufstegs positioniert haben. Der Nachteil daran ist aber offensichtlich: Es entstehen immer wieder gleiche oder ähnliche Fotos, was vor allem bei einer so viel fotografierten Tour auffällt. Die meisten Fotos von Unheilig zeigen jedenfalls den Graf im Portrait, den Graf im Halbportrait mit Gestik oder den Graf beim Gang über die Bühne. Ein besonderes Motiv in dieser Show zu finden ist nicht einfach.

Genau das ist aber auch der Grund, warum die Arbeit als Konzertfotograf schon vor dem Konzertabend beginnt. In der Regel schaue ich mich sehr genau um, welche Motive von einer Band im Netz zu finden sind. Dadurch bekomme ich einen Eindruck von den Bedingungen vor Ort und ich sammle Inspirationen für die eigene Motivwahl. Das sind selten konkrete Bildideen, so planbar ist ein Konzert einfach nicht, aber es hilft zu wissen welche Motive es schon zahlreich gibt.

Bei Unheilig war mir vor Ort ziemlich schnell klar, dass ich versuchen würde ein Foto des Grafen von hinten zu machen, eventl. mit Publikum drauf. Bei einer Bühne mit Laufsteg bietet sich dies an, denn man bekommt die eher seltene Gelegenheit den Künstler auch mal von hinten aufs Korn zu nehmen. Tatsächlich stellte sich die Idee aber als gar nicht so leicht umzusetzen heraus. Die Verfolger, die ja immer auf den Graf gerichtet waren blendeten extrem, was gleich mehrere Probleme verursachte. Ich fotografierte quasi blind, weil im Sucher nur das grelle Gegelicht zu sehen war. Außerdem arbeitet der Autofocus der Kamera unter diesen Bedingungen sehr schlecht und das Gegenlicht erzeugt oft unschöne Reflektionen im Objektiv. Hinzu kommt, dass ein Sänger von hinten eher unspannend ist, wenn nicht die passende Kombination aus Geste und Gegenlicht getroffen wird. Und zu allem Überfluss gibt die Arena Trier als Halle in der hauptsächlich Sportveranstaltungen stattfinden, keinen schönen Hintergrund ab. Es hängen einfach zu viele Werbebanner an den Wänden, von denen auf dem Foto möglichst wenig zu sehen sein sollte.

Es gehört also eine gute Portion Glück bzw. die richtige Kombination aus Erfahrung und Ausdauer dazu ein solches Foto zu machen. Im konkreten Fall war es ein einziges gutes Foto von gut 25, die ich aus ähnlicher Perspektive gemacht habe. Umso größer ist natürlich die Freude, dass mir ein Foto gelungen ist in dem all die genannten Faktoren passten.

Über den Autor

Wolfgang Heisel fotografiert seit mehr als fünf Jahren Bands, Konzerte und andere Live-Veranstaltungen. Seine Wahlheimat ist Köln, wo vor allem bei akustischer und rockiger Musik unterwegs ist.

4 Kommentare

  1. Deineli sagt: - antworten

    year! ..aber den Gitarrengurt sieht man nicht gut genug um es zu erkennen.

  2. Wolfgang Heisel sagt: - antworten

    :-) das mit dem Gitarrengurt war bei der Vorband. Die Fotos gibts im neuen Jahr.

  3. Wie schon gesagt, wunderbare Bilder.
    ich wollte die Öffentlichkeit das aber auch noch wissen lassen.

    Ich finde die Bilder insgesamt sehr gelungen, schöne Farben und die Aussschnitte bzw. Posen von dem Graf sind auch super ;-)

  4. katze sagt: - antworten

    YEAH, ich kann mich nur anschließen. super bilder!!!

Hinterlasse eine Antwort