Posts Tagged "2009"

…und die dritte: Schlagsaite

2009-12-11-schlagsaite-basement-002_0

Heute, als wahrscheinlich letzter Beitrag vor Weihnachten, endet die Serie zum Gig im Basement mit meinem persönlichen Highlight. Die Bilder von Schlagsaite.

Leider war der Auftritt fotografisch nicht der Höhepunkt des Abends, denn der Mann am Licht entdeckte pünktlich zum Auftritt der Schlagsaite den Dimmer. Auf die Tanz- und Abrocklust des Publikums hatte das natürlich keinen Einfluss.

Allen Lesern möchte ich an dieser Stelle frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschen.

Gleich zu Jahresbeginn wird sich auch hier einiges tun. Es stehen große Konzerte an. Aber mehr dazu im neuen Jahr.

weiterlesen

… die zweite…

2009-12-11-consenso-basement-097_0

Consenso, Consenso, Consenso! So der Opener des gleichnamigen Sextets aus Köln. Aber nur um Konsens-fähigkeit und Massengeschmack geht es bei ihrer Musik sicherlich nicht. Dafür präsentieren sie einen doch zu bunten Mix aus Folk, Reggae, Polka, Ska und Dub. Auch wenn sie im Basement nur zu fünft auf der Bühne standen und auch der Dudelsack nicht ausgepackt wurde, präsentierten sie sich in bester Stimmung. Und das war ganz auf der Linie des versammelten Publikums im Basement. Es wurde noch einmal so richtig getanzt.

Ein gelungener Abschluss des Konzert abends. Doch hier ist noch nicht Schluss mit dem grandiosen Gig im Basement. Am Freitag folgen dann, zum guten Schluss noch die Bilder von Schlagsaite. Man darf gespannt sein…

weiterlesen

Basement die erste…

2009-12-11-la-caravane-basement-181

Am Freitag war Polka! Polka! angesagt im Basement, Kölns ältestem Liveclub. Es spielten gleich drei Bands, die ein wahres Folk-, Tanz- und Hörfeuerwerk auf die Gäste los ließen. Natürlich will ich hier alle drei Bands gebührend präsentieren und habe mich deshalb dazu entschieden drei appetitliche Portionen daraus zu machen.

Es geht also los mit den Fotos von La Caravane*. Die Kölner Straßen- und Kneipenband hätte es definitiv verdient auch mal den Weg ins Studio zu finden, schließlich heizen sie ihrem Publikum regelmäßig richtig ein. Auf der anderen Seite… So lange sie das oft genug tun sollten sie ihre Zeit vielleicht besser nicht hinter verschlossenen Studiotüren verschwenen. Live ist eben live…

P.S.: Es geht diese Woche dann weiter mit Consenso am Mittwoch und am Freitag: Schlagsaite! Kleiner Tipp: RSS Feed abonieren und immer auf dem Laufenden sein.

weiterlesen

Götz Widmann in der Kantine Köln

2009-12-10-gotz-widmann-147-arbeitskopie-2_0

Götz Widmann in der Kantine in Köln, das bedeutet natürlich volles Haus. Da ließ er es sich auch nicht nehmen gleich noch Rüdiger Bierhorst mitzubringen, der ja auch schon vor wenigen Wochen mit den Monsters of Liedermaching in der Kantine gastierte (s.u.). Diesmal ging es um nichts geringeres als die Ankündigung der neuen CD von Rüdiger Bierhorst und der von Götz Widmann natürlich auch. Aber das Erscheinen der CD von Rüdiger Bierhorst war wohl sogar für ihn selbst eine Überraschung, haben seine Kollegen ihm doch tatsächlich verschwiegen, dass die CD schon für diesen Abend fertig wurde.

Bierhorst und Widmann jedenfalls lieferten einen bunten Abend mit alten und wohlbekannten Songs und eben den Neuigkeiten der aktuellen Platten.

weiterlesen

Kommende Woche gleich zwei Gigs

plakat

In der kommenden Woche werde ich gleich bei zwei großartigen Konzerten fotografieren. Zuerst wäre da am 10. Dezember Götz Widmann in der Kantine. Und nur einen Tag später spielen gleich drei Band in Kölns ältestem Live-Club, dem Basement. Mit dabei: Schlagsaite, Consenso und La Caravane. Es wird sich lohnen, ich kann das Konzert nur jedem wärmstens ans Herz legen.

Am Wochenende gibts dann auch ein fettes Update mit jeder Menge Fotos.

Monsters of Liedermaching in der Kantine Köln

2009-11-22-monsters-of-liedermaching-178

Das Auge hört mit! sagen die Monsters of Liedermaching und ich denke das können sie auch getrost. Ihre Show gestern abend in der Kantine in Köln war jedenfalls nicht nur für die Ohren toll. Ausgestattet mit garantiert durchgeknallten Fans, die zu den absurdesten Gelegenheiten genau das auf die Bühne werfen was da vorne im Text erwähnt wird (Eucalyptus-Bonbons oder auch Tempos) haben sie den Saal ganz klar gerockt. Und die Bierbänke auf denen sich das Publikum niederlassen konnte machten durchaus Sinn, denn die Show dauerte deutlich über drei Stunden.

Langweilig wurde es dabei nie, denn die Monsters hatten einige Überraschungen, inklusive Special Guest, parat. Aber das seht ihr in der Gallerie…

weiterlesen