Posts Tagged "Kulturkirche"

Melissa auf der Maur in der Kulturkirche Köln

2010-11-19-melissa-auf-der-maur-193

Melissa auf der Maur in der Kulturkirche Köln war ein Termin für den ich mich sehr kurzfristig entschieden habe. Zunächst rechnete ich damit an diesem Abend keine Zeit zu haben. Der späte Termin des Schlagsaite Record-Release, den ich fest eingeplant hatte (dazu in den kommenden Tagen mehr) machte es dann aber doch irgendwie möglich.

In der Regel fotografiere ich nur ein Konzert am Abend. Ich will mich auf die eine Sache voll konzentrieren können und meine Fotos auch möglichst schnell liefern.

Für Melissa auf der Maur habe ich eine Ausnahme gemacht. Die Kombination aus der ehemaligen Bassisten der Smashing Pumpkins und der Kulturkirche als Location war einfach zu verlockend. Also habe ich das Konzert quasi zwischen den Soundcheck der Schlagsaite und deren eigentlichen Auftritt gequetscht. In der Kulturkirche war mal wieder der WDR-Rockpalast zu Gast, aber an deren Anwesenheit dort hab ich mich schon fast gewöhnt.

Melissa auf der Maur eröffnete ihre Show mit einer komplett in dunkles Rot getauchten Bühne. Ich hatte es schon geahnt, denn die Kanadierin, die nebenbei noch als Filmemachin, Designerin und Fotografien tätig ist hat auch das umfassende Artwork ihres aktuellen Albums OOOM, inklusive des dazugehörenden Comics in schwarz, weiß und rot gehalten. Ab dem zweiten Song gab’s aber auch Abwechslung im Licht, das kulturkirchentypisch gut war. Rot als Grundfarbe blieb, wurde aber immer wieder unterbrochen von blauen Strahlen und weißen Spots.

Dank der sehr schönen Performance von Frau auf der Maur hat das Konzert gehalten was ich mir davon versprochen hatte. Und OOOM steht auf meiner Wunschliste. Ist ja nicht mehr lang bis Weihnachten.

Schlagsaite in der Kulturkirche

2010-04-28-schlagsaite-177

Schon bei der Vorband anwesend zu sein kann für einen Fotografen nur von Vorteil sein. So auch bei Dota und den Stadtpiraten, deren Support die Schlagsaite aus Köln war. Mal ganz davon abgesehen, dass ich Schlagsaite einfach nur gut finde bot sich in der Kulturkirche eine der seltenen Gelegenheiten diese bei guten Licht zu fotografieren. Dazu kommt noch, dass der Saal zu Beginn des Abends noch nicht bis an den Rand gefüllt war und ich so für ein Konzert dieser Größenordnung wirklich sehr viel Bewegungsfreiheit hatte.

Etwas schade, dass erst mit dem Auftritt von Dota und die Stadtpiraten alle Register der Lichtorgel gezogen wurden. Aber das gehört wohl dazu. Die Vorband kann eben nicht ganz so gutes Licht haben wie der Hauptact.

weiterlesen

Dota und die Stadtpiraten in der Kulturkirche

2010-04-28-dota-und-die-stadtpiraten-090Dota und die Stadtpiraten in der Kulturkirche zu fotografieren war rund herum ein Vergnügen. Dota Kehr organisiert die Konzerte zusammen mit den Stadtpiraten, genau wie auch ihre CDs eigenständig ohne eine Konzertagentur damit zu beauftragen. Folglich bekam ich meine Akkreditierung auch direkt von Frau Kehr persönlich und völlig unkompliziert. Auf meine Anfrage gab es eine kurze Antwortmail mit nicht viel mehr als einem Satz. Wäre das doch nur immer so einfach und nett.

Der Mittwoch an dem das Konzert stattfand war recht stressig und mir blieb nur ein kurzer Stopp zu Hause um meine Kamera einzusammeln und gleich weiter zur Kulturkirche zu laufen. Insofern war es reiner Zufall, dass mir noch in den Sinn kam die Email von Dota auszudrucken. Es ist kein Geheimnis, dass man immer die Bestätigung der Akkreditierung mitnehmen sollte. Habe ich aber trotzdem noch nie gemacht. Bis Mittwoch. Und prompt brauchte ich sie auch, denn ich stand nicht auf der Gästeliste. Dank des Ausdrucks aber kein Problem. Glück gehabt!

Das Konzert schließlich war toll. Die Kulturkirche hatte wie immer wunderbares Licht und die Stimmung des Sakralbaus passte wunderbar zu Dota und den Stadtpiraten. Auch wenn Dota mehrfach Sorgen äußerte, ob man ihre Texte wegen des Halls denn verstehen könnte. Aber sie tat das unglaublich charmant. Ich habe nicht nur genossen an diesem Abend zu fotografieren, sondern auch das Konzert an sich übertraf meine Erwartungen.

P.S.: Die Fotos von Schlagsaite, die Vorband für Dota und die Stadtpiraten waren, gibts in ein paar Tagen hier.
weiterlesen

Rockpalast, LaReplik, Dota und die Schlagsaite

Es gibt ein paar Ankündigungen, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Heute Nacht zeigt der WDR von 00:15 – 01:45Uhr die Aufzeichnung  von Katzenjammer in der Kulturkirche. Wie rund um das Konzert schon erwähnt hat der WDR im Rahmen des Rockpalastes mitgeschnitten. Wen die Fotos neugierig gemacht haben, der schaue doch mal rein um auch bewegt zu sehen, wie die Stimmung war. Und wer weiß, vielleicht laufe ich ja auch mal durchs Bild.

In der kommenden Woche geht es dann auch bei mir Schlag auf Schlag weiter. Am Dienstag entfällt für mich erstmal Subway to Sally. Dafür gehts zur gleichen Zeit zu LaReplik in den Sonic Ballroom. Eine neue Location für mich, wie man hört eher dunkel.

Mittwoch dann wie angekündigt Dota und die Stadtpiraten* in der Kulturkirche Köln. Grandios supported von der Schlagsaite. Da weiß ich noch gar nicht worauf ich mich mehr freue. Vorband oder Hauptact?

*affiliate link

Band of Horses in der Kulturkirche Köln

2010-04-14-band-of-horses-335Schon wieder Mittwoch, schon wieder Kulturkirche und schon wieder hat der WDR sein Equipment aufgebaut. Gleich in mehrfacher Hinsicht ein deja vu.

Band of Horses spielten an diesem Abend ihr einziges Deutschlandkonzert und der Rockpalast zeichnete auf. D.h. alleine vor der Bühne standen drei Kameramänner dazu kamen noch ca. vier andere Fotografen und die Kulturkirche ist ausverkauft. Entsprechend eng ging es zu, was vor allem Aufnahmen der ganzen Bühne auf einmal sehr schwierig machte. Aber auch bei Fotos einzelner Bandmitglieder musste ich oft regelrecht über die Schulter des Kameramanns vor mir zielen.

Das gute Licht in der Kulturkirche, die geniale Musik von Band of Horses und die freundlichen Veranstalter machten den Abend aber dennoch zu einem sehr schönen Auftrag. Und auch die Fotos können sich meiner Meinung nach sehen lassen. Aber urteilt selbst.

P.S.: Das am 14. Mai erscheinende Album von Band of Horses: Infinite Arms sei jedem wärmstens empfohlen. Bei mir stehts in jedem Fall auf der Wunschliste.

weiterlesen

Katzenjammer in der Kulturkirche

2010-02-25-katzenjammer-045

Dass ich die Kulturkirche lieben werde war mir eigentlich schon vorher klar. Nicht nur, dass sie direkt um die Ecke liegt, eine echte gotische Kirche als Konzertsaal verspricht einfach gute Atmosphäre. Und dann spielte dort auch noch eine meiner derzeitigen Lieblingsbands: Katzenjammer. Was kann’s also besseres geben? Fragt man sich.

Das Konzert war schon Wochen vorher ausverkauft, die Akkreditierung auch schon lange sicher. Das freut. Und dann gabs die Nachricht, dass der WDR-Rockpalast das Konzert live aufzeichnet. Da kommt bei mir natürlich gleich die Sorge auf, dass das nichts Gutes bedeutet. Immerhin gibt es genug Horrorgeschichten von Konzerten auf denen die Fotografen in die letzte Ecke verbannt werden. Aber alle Sorge war umsonst. Es gab keine strengen Regeln und die Kulturkirche bot richtig gutes Licht. Ein Fest! und kein Vergleich zum stressigen Fotografieren bei Paradise Lost.

Einen Bericht vom Konzert gibt es auf www.regiomusik.de
weiterlesen