Posts Tagged "Werkstatt"

Fotos von Christian Durstewitz in der Werkstatt

2011-02-11-christian-durstewitz-149

Christian Durstewitz an einem verregneten Abend in der Werkstatt in Köln.  Was soll man dazu schon groß erzählen? Ich war früh da, denn die Werkstatt hat keinen Graben. Die Zeit vor dem Auftritt wollte also gut genutzt sein um mich mit den Besuchern rings um mich anzufreunden. Kein Scherz! Ein wenig Small-Talk kann in kleinen Locations Wunder wirken und verhindert in jedem Fall, dass die Fans völlig angepisst sind, weil man ihnen dauernd vor der Nase steht.

Das sollte man übrigens eh nicht machen und sich, Ansage vom Veranstalter hin oder her, nach drei Songs zurückziehen. Ist das Fotografieren weiterhin erlaubt gibt es von weiter hinten, oder von der anderen Seite der Bühne auch noch schöne Motive. So wars auch bei Dursti, dessen Konzert übrigens gar nicht schlecht war. Netten, soligen Pop macht er und seine Fans sind schon recht gut auf ihn eingeschossen. Das garantiert Stimmung.

Indica in der Werkstatt Köln

2010-11-01-indica-016

Indica in der Werkstatt Köln waren gestern der Auftakt zu einer ziemlichen vollen Woche. Drei Konzerte und noch einiges nebenbei im Treiben.

Indica waren, wie ich mir auch erhofft hatte optisch spektakulär. Schon gleich beim Intro eines der Highlights: Sängerin Jonsu im schwarzen Mantel, die Kapuze mit einer Lichterkette beleutet. Nicht einfach zu fotografieren aber gleichzeitig auch typisch für diesen Abend. Lichttechnisch ist die Werkstatt gut ausgestattet und es kam auch alles zum Einsatz was da so rumstand, nur wurde irgendwie vergessen, dass ein Teil des Lichts auch die Musiker auf der Bühne beleuchten soll. Da frage ich mich doch tatsächlich ob das gute Beleuchterarbeit ist. Sicherlich muss das Licht auf Konzerten nicht immer den Fotografen schmeicheln. Dunkel kann schon stimmungsvoll sein. Aber wenn man die Gesichter der Musiker nicht sieht obwohl alles andere beleuchtet ist? Naja, manche Dinge bleiben unergründlich.

Leider konnte ich in der Werkstatt nicht mit der lichtstarken Festbrennweite auf die Lichtsituation antworten. Erstens hätte das nicht unbedingt viel Erfolg gebracht, denn Licht war ja da, nur nicht da wo man es haben will. Und außerdem war mal wieder null Bewegungsfreitheit angesagt und die kleine Bühne eher für Weitwinkel ideal. Also entstand der erste Teil der Fotos ausschließlich mit dem 28-50mm. Später wechselte ich dann auf eine erhöhte Position direkt neben der Technik, ganz hinten. Von dort ging noch das ein oder andere mit dem Tele. Schön aus meiner Sicht die Möglichkeit das Publikum einzubinden, da ich dort bequem über die Köpfe hinweg fotografieren konnte.